Salute! Cheers! Prost! Chin Gin!

Opihr Gin

Opihr Gin ist zwar ein echter London Dry Gin aus England, kommt aber ziemlich exotisch rüber und könnte nicht nur auf Grund des Labels tatsächlich aus dem Orient stammen. Denn die Botanicals von der historischen Gewürzstraße verleihen dem Opihr Gin ein wirklich würziges Aroma und pfeffrige Noten. Hergestellt wird er von G&J Distillers, wo bereits seit 1761 Gin destilliert wird. Ein guter Gin, zu einem absolut fairen Preis!

0,7L, 42,5% Vol., ab 26,88 EUR inkl. MwSt.

Zu Amazon

Mit Freunden teilen:

Opihr Gin, Oriental Spiced London Dry Gin

Oriental spiced? Richtig, so wie fast jeder Gin. Trotzdem ist Opihr Gin etwas besonders und kommt wirklich mit sehr würzigen Aromen daher. Was die Flasche und das Label verspricht wird im Geschmack fortgeführt und gehalten. Er ist einfach etwas anders als die typischen Dry Gins. Man riecht und schmeckt ganz klare Zitrusnoten, der Wacholder kommt nicht zu kurz, leicht süßlich, schöne pfeffrige Noten aber nicht zu intensiv. Das ist ein wirklich ausbalanciertes Aroma.

Botanicals im Opihr Gin

Die Botanicals stammen von der historischen Gewürzstraße. Verwendet werden unter anderem Kubeben-Pfeffer aus Malaysia, Kardamom und Tellicherry-Pfeffer (das schwarze Gold unter den Gewürzen) aus Indien, Kreuzkümmelsamen aus der Türkei, Wacholder aus Italien, Koriander aus Marokko und Orangen aus Spanien. Die Webseite von Opihr Gin ist einen Besuch wert, sie führt euch entlang der alten Gewürz-Route und stellt euch die verwendeten Botanicals vor.

Like those explorers of old, we too have ventured far – to seek out the exotic spices and botanicals to create Opihr Oriental Spiced Gin.

opihr.com

London Dry Gin

Das Herstellungsverfahren entspricht dem eines London Dry Gins. Opihr Gin wird sogar tatsächlich in London destilliert und zwar nach dem selben Verfahren wie schon 1761 bei G&J (eine der ältesten Gin-Brennereien aus dem Gin-Königreich) üblich.

Schönes Design

Auch wenn das schöne Label der Flasche nichts über die Qualität des Gins aussagt muss es trotzdem erwähnt sein. Das Auge genießt mit. Und das ist hier wirklich der Fall. Die Gestaltung bringt exotisches Flair nach Hause, weckt Erwartungen und bereitet dich auf orientalische Aromen vor. Das gehört einfach zum Trinkerlebnis dazu.

Opihr im Gin and Tonic

Als Tonic Water empfehlen wir dir das Fever Tree Indian Tonic Water. Als Garnish eine aufgeschnitte, kleine rote Chilischote. Das gibt dem Drink noch etwas mehr Kick und ist auf jeden Fall ein Hingucker. Wenn das nichts für dich ist, dann versuch es mit einer Zeste oder einer Scheibe von pinker Grapefruit. Und damit der Drink perfekt wird, schau dir unser Rezept an.

Fazit

Opihr Gin ist anders, außergewöhnlich und darf in keiner Bar fehlen. Er schmeckt pur ohne Eis oder im Gin Tonic mit einem Tonic Water dass sich zurückhalten sollte (z.B. Fever Tree). Mit einem Preis von ungefähr 25-30 Euro für die 0,7 Liter Flasche ist das Preisleistungsverhältnis top.

Produktdetails

Opihr Gin kommt in einer 0,7 Liter Flasche zu euch nach Hause.

Er wird in England gebrannt und hat einen Alkoholgehalt von 42,5 Volumenprozent. Kardamom, Kubeben-Pfeffer, Tellicherry-Pfeffer, Wacholder, Kreuzkümmelsamen, Orangen, Koriander und weitere Botanicals von der alten Gewürzstraße verleihen ihm sein würziges Aroma.

Ok, wir sind von Opihr Gin schon begeistert. Sieh´ dir auch die Bewertungen auf Amazon an und überzeuge dich selbst davon. Bewertungen ansehen